Liebe Senegalfreunde, liebe Interessierte an unserem Verein!

 

 

Seit der Gründung des Vereins “Hilfe für Afrika – Wasser für Senegal” im Jahre 1992 – das sind nunmehr 26 Jahre! – durfte ich als Vorsitzender, zusammen mit unserer Vorstandschaft, den Verein verantwortlich führen.

Während dieser Zeit …

  • konnten wir über 80 Trinkwasserbrunnen (ausreichend für ca. 50 000 – 60 000 Personen) an die Dorfbewohner übergeben
  • finanzierten wir den Bau von 15 Schulen für 7 000 Schüler; weitere Schulen sind in Arbeit bzw. in Planung
  • vermittelten wir mehr als 130 “Paten”, die durch einen monatlichen Beitrag den Schulbesuch senegalesischer Kinder ermöglichen
  • renovierten wir eine Krankenstation und statteten sie mit einer autarken Wasserversorgung aus
  • initiierten wir gezielt Projekte für Frauengruppen
  • unterstützten wir Handwerker, sowie eine Berufsschule für Jungen und Mädchen

Die Wasserversorgung im Senegal hatte für mich von Anfang an großen Stellenwert. Sauberes Trinkwasser ermöglicht den Menschen, in ihrer Heimat zu bleiben und ihre Dörfer nicht verlassen zu müssen. Was mit einer Idee, einem ersten Brunnen, begann hat weitere Projekte nach sich gezogen: zum Beispiel die Anlage von großflächigen Obst- und Gemüsegärten mit Hilfe einer Solaranlage und wassersparender Tropfbewässerung. Bei diesem “Landwirtschaftlichen Gartenbau” unterstützen wir gezielt Frauengruppen. Wir haben aber auch erkannt, dass das Thema “Schulbesuch” im Senegal sehr schwierig ist. Eine Analphabeten-Rate von nahezu 50% spricht eine deutliche Sprache! Ein weiterer Sektor unserer Arbeit ist daher die Finanzierung von Schulen und das System der “Patenschaften”.

Viel hat sich in 26 Jahren getan – vieles ist noch zu tun – doch für mich ist es nun Zeit, die Verantwortung an einen Jüngeren zu übergeben.

Ich hatte das Glück, in August Braun einen engagierten Nachfolger zu finden; seit Juli diesen Jahres leitet er als neuer 1. Vorsitzender den Verein. Für diese Aufgabe wünsche ich ihm eine allzeit glückliche Hand und dem Vereinsschiff auf allen Fahrten “immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel” …

Ich bedanke mich bei allen Vereinsmitgliedern, Spendern, Paten, Freunden und Bekannten für ihre Unterstützung. Und dass ich selbst dem Verein weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werde, das muss ich wohl nicht besonders erwähnen … Freude, die wir geben ist auch Freude, die wir erleben!

Euer Franz Bickel

 

 

 

zurück zu “Abschied & Neubeginn”