Vorstellung neuer Vorstand August Braun

Ein ganz herzliches Dankeschön für das Vertrauen und den sehr freundlichen Empfang als neuer Vorsitzender Eures Vereins. Gerne stelle ich mich kurz vor:

Mein Name ist August Braun, ich lebe in Westerhofen (Gemeinde Ofterschwang) im Oberallgäu. Geboren wurde ich im Jahr 1967 in Oettingen / Bayern.

In den letzten 30 Jahren beschäftigte ich mich mit dem Thema Erziehung und Bildung, sowohl privat als auch professionell. Von Beruf bin ich Kaufmann, Erzieher und Sozialpädagoge. Derzeit arbeite ich als Leitung einer Montessori Bildungseinrichtung mit Kindergarten und Schule in Kempten.

Warum engagiere ich mich für den Verein “Hilfe für Afrika – Wasser für Senegal”? Wie bin ich auf die Idee gekommen, mich als Vorstand zu bewerben?

Wie so oft im Leben steht zuerst eine innere Vorstellung von etwas. Schon sehr lange, eigentlich schon seit meiner Zeit in der Katholischen Landjugendbewegung, hatte ich immer wieder die Vorstellung, mich in Sachen “Gerechtigkeit für die Benachteiligten der Welt” zu engagieren. Die Idee, mich für die Entwicklungsarbeit einzusetzen, ist nicht neu. Den ersten Kontakt zum Verein “Hilfe für Afrika – Wasser für Senegal” hatte ich an meinem 50. Geburtstag. Statt Geschenken bat ich meine Gäste um eine Zuwendung an  “Wasser für Senegal” – und bei der Übergabe der Spende an Franz Bickel stand dann irgendwie die Frage da, ob ich mich für den Verein engagieren möchte … ? Ich sagte sofort zu.

Meine Ziele als Vorstand

Es liegt mir als neuem Vorstand besonders am Herzen, die ausgezeichnete Entwicklungsarbeit des Vereins im Senegal und in Deutschland weiterzuführen.

Die Strukturen im Verein und vor Ort im Senegal sind sehr stabil und verdienen Anerkennung. Der Verein kann auf engagierte Mitglieder in der Vorstandschaft bauen, und es gibt tragfähige Vernetzungen und gute Kontakte zu den maßgebenden Stellen.

Mein Hauptziel ist es, unseren Verein weiter auf der Erfolgsspur zu halten und im einen oder anderen Bereich weiterzuentwickeln.

Dazu braucht es ein Team – einen Vorstand und Beirat. Es braucht Mitglieder, die die Idee des Vereins weitertragen. Und es braucht Spender, die unsere Sache finanziell unterstützen. An dieser Stelle sage ich schon vorab einen herzlichen Dank für die vielfältige Hilfe!

Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben!

 

zurück zu “Abschied & Neubeginn”